Allgemeinen Nutzungsbedingungen für den Kauf von Inhalten

1. Geltungsbereich und Anbieter

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Käufe von kostenpflichtigen Kursen auf der Website Buffl (www.buffl.co), nachfolgende Buffl oder Plattform genannt.

Vertragspartner ist ausschließlich die Brain Factory GmbH, 88045 Friedrichshafen, nachfolgend Unternehmen oder wir/uns genannt.

Das Angebot in unserem Portal richtet sich ausschließlich an Kunden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Vertragssprache ist ausschließlich deutsch. Wenn im Folgenden auf die Benutzeroberfläche der Plattform Bezug genommen wird, so gehen wir von der Verwendung mit Deutsch als Spracheinstellung aus.

2. Leistungsgegenstand

Wir bieten über unsere Plattform kostenpflichtige Rechte zur Nutzung von Lerninhalten in Form von Kursen an (im folgenden auch Kurse genannt). Genauere Beschreibungen der einzelnen Kurse sind auf den jeweiligen Produktseiten verfügbar.

Die Nutzung der Inhalte, die von uns erworben werden kann nur über unsere Plattform oder über die von uns veröffentlichten mobilen Apps erfolgen. Dazu ist ein Konto bei Buffl nötig. Die Nutzung der Inhalte beschränkt sich auf das beim Kauf verwendete Konto. Allgemein gelten auch hier die HYPERLINK "https://help.buffl.co/agb" Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Nutzung von Buffl.

Vertragsschluss

Unsere Produktpräsentation auf der Plattform stellt kein bindendes Angebot des Unternehmens dar.

Der Nutzer stellt dem Unternehmen durch die Bestellung ein bindendes Angebot. Das Unternehmen ist nicht dazu verpflichtet dieses Angebot anzunehmen.

Der Vertrag kommt erst nach erfolgter Bestätigung oder Freischaltung der gekauften Inhalte durch das Unternehmen zustande.

Bestellprozess

Die Bestellung eines Kurses erfolgt durch den Kunden über die Plattform. Dazu sind folgende Schritte nötig:

Der Kunde gelangt entweder über die Startseite der Plattform oder über einen direkten Link auf die Produktseite eines Kurses.

Auf der Produktseite befinden sich genauere Informationen zu dem ausgewählten Kurs. Außerdem gibt es die Möglichkeit einer Vorschau. Diese Vorschau ist nicht bindend. Siehe dazu Gewährleistung.

Der Kunde gelangt von dieser Seite auf die Seite, wo er den Kurs bezahlen kann (Im folgenden Checkout genannt).

Falls der Kunde nicht mit einem Buffl Konto angemeldet ist, so wird er beim Checkout zunächst aufgefordert sich anzumelden.

Sobald der Kunde mit einem Buffl Konto angemeldet ist kann er zwischen den verschiedenen Zahlungsmethoden wählen. Außerdem muss er seine Daten zur Rechnungserstellung eingeben, sowie Zahlungsinformationen eingeben.

An dieser Stelle wird der endgültige Brutto Preis, inklusive anwendbarer Mehrwertsteuer ausgewiesen.

Durch den Klick auf den Button „Mit Kreditkarte bezahlen“ oder die Autorisierung der Zahlung bei Paypal, erfolgt die verbindliche Bestellung durch den Kunden.

Nach erfolgreichem Abschluss des Kaufes wird dem Kunden eine Bestätigung angezeigt.

Wenn die Bestellung nicht abgeschlossen wurde, so bekommt der Nutzer ebenfalls eine entsprechende Meldung.

Der Kunde erhält nach Abschluss der Bestellung eine Rechnung per Email.

3. Preise

Die in unserem Portal genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Versandkosten fallen nicht an.

Maßgeblich sind ausschließlich die Preise, die dem Nutzer in der zusammenfassenden Ansicht vor Abgabe der rechtsverbindlichen Bestellung (vgl. oben 4. g) angezeigt werden. Die in auf der Plattform im Übrigen enthaltenen Angaben, insbesondere Preise, enthalten kein verbindliches Angebot und sind freibleibend; Irrtümer auf voran geschalteten Website oder abweichende Preisangaben auf Websites Dritter haben keine Verbindlichkeit im Verhältnis der Vertragsparteien.

4. Zahlungsbedingungen; Verzug

Wir akzeptieren grundsätzlich folgende Kreditkarte und Paypal als Zahlungsmethode.

Die Auswahl der jeweils verfügbaren Bezahlmethoden obliegt uns. Wir behalten uns insbesondere vor, Ihnen für die Bezahlung nur ausgewählte Bezahlmethoden anzubieten.

Geraten Sie mit einer Zahlung in Verzug, sind Sie zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet. Für jedes Mahnschreiben, das nach Eintritt des Verzugs an Sie versandt wird, wird Ihnen eine Mahngebühr in Höhe von 2,50 EUR berechnet, sofern nicht im Einzelfall ein niedrigerer bzw. höherer Schaden nachgewiesen wird.

Die Rechnungsstellung erfolgt ausschließlich digital, per E-Mail an die bei der Bestellung angegebene Adresse

5. Lieferung

Die Lieferung erfolgt auf digitalem Wege. Nach erfolgreicher Bestellung werden die gekauften Kurse für das bei der Bestellung verwendete Buffl Konto freigeschalten. Die Freischaltung erfolgt in der Regel automatisch im Moment der Bestellung. Im Falle von technischen Problemen behält sich das Unternehmen das Recht vor die Freischaltung manuell zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen. Der Käufer ist in einem solchen Fall verpflichtet das Unternehmen zu benachrichtigen um die Freischaltung zu erbitten. Die Freischaltung erfolgt spätesten 3 Tage nach der Benachrichtigung durch den Kunden.

Mit der Freischaltung der Kurse beginnt das Unternehmen mit der Ausführung des Vertrages.

6. Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Beachten Sie, dass es sich bei Kursen um nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten handelt und wir mit Ausführung des Vertrags in der Regel automatisch nach der Bestellung beginnen.

Das Widerrufsrecht erlischt gemäß § 356 Abs. 5 BGB bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

7. Haftung

Wir weißen ausdrücklich darauf hin, dass wir kein Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit von Inhalten übernehmen, die über die Plattform erworben werden. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte.

Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, richten sich Ihre Gewährleistungsansprüche nach den gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts (§§ 433 ff. BGB).

Unbeschränkte Haftung: Wir haften unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen.

Im Übrigen gilt folgende beschränkte Haftung: Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (Kardinalpflicht). Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

Gewährleistung

Wir gewährleisten keinerlei Zusicherungen zur Verfügbarkeit der Plattform oder der erworbenen Inhalte. Insbesondere weißen wir darauf hin, dass kurzzeitige Ausfälle auf Grund von Wartungsarbeiten oder Weiterentwicklungen jederzeit möglich sind. Wir übernehmen keine Haftung für den Ausfall der Plattform oder die vorrübergehende Unerreichbarkeit der gekauften Inhalte.

Wir übernehmen außerdem kein Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte. Die Prüfung dieser liegt in der Verantwortung des Kunden.

Wir weißen ausdrücklich darauf hin, dass sich die Inhalte eines Kurses nach dem Kauf ändern können. Dies bedeutet, dass neue Inhalte hinzugefügt, bestehende Inhalte geändert oder gelöscht werden können.

8. Urheber- und Nutzungsrechte

Alle durch uns bereitgestellten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Sie erwerben ein zeitlich unbegrenztes, einfaches, nicht übertragbare und nicht sublizenzierbares Recht, die Inhalte im Rahmen der Website bzw. der Web-App oder den Apps, die wir zur Verfügung stellen zu nutzen. Ihnen werden keine Verwertungsrechte eingeräumt. Insbesondere dürfen Sie die erworbenen Inhalte – weder digital noch in gedruckter Form, vollständig oder auszugsweise – nicht verbreiten (§ 17 UrhG), öffentlich zugänglich machen (§ 19a UrhG) oder in anderer Form an Dritte weitergeben.

Die Nutzungsrechte beschränken sich auf das Lesen / Lernen der Inhalte in dem Umfang, wie es die Web-App von Buffl oder die mobilen Apps von Buffl erlauben.

Die Einräumung der Nutzungsrechte durch uns an Sie steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Kaufpreiszahlung.

Im Fall einer unberechtigten Nutzung der digitalen Inhalte durch den Käufer oder einen Dritten verpflichtet sich der Käufer für den daraus für das Unternehmen entstehenden Schaden in voller Höhe aufzukommen. In diesem Fall sind wir berechtigt dem Käufer das Nutzungsrecht für den Kurs mit sofortiger Wirkung zu entziehen und den Zugriff zu sperren.

Die erworbenen Nutzungsrechte und Inhalte sind grundsätzlich auf die Verwendung mit dem Buffl Konto beschränkt, das bei der Bestellung verwendet wurden. Eine Übertragung ist unter keinen Umständen möglich.

Wird der Nutzer bzw. sein Konto aufgrund von Gründen, die in HYPERLINK "https://help.buffl.co/agb" Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Nutzung von Buffl aufgeführt sind von uns gesperrt oder ausgeschlossen, so erlöschen auch sämtliche Rechte an Kursen, die mit diesem Konto gekauft wurden.

9. Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

Auf Verträge zwischen uns und Ihnen ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie die Nutzung der Dienste bestimmen sich nach deutschem Recht. Für Streitigkeiten außer im Zusammenhang mit der Nutzung des Forums und/oder dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen sind die für den Sitz des Betreibers zuständigen Gerichte ausschließlich zuständig, soweit es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann handelt oder der Nutzer keinen dauerhaften Wohnsitz in Deutschland hat.

Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Nutzungsbedingungen in Zukunft zu ändern oder zu ergänzen. Für Käufe gilt die Fassung zum Kaufdatum.

Stand 10.10.2018